Dein Piercing Studio in Gloggnitz

Du bist auf der Suche nach einem neuen Piercing? Das bekommst du in meinem Studio in Gloggnitz – in der Nähe von Neunkirchen (nur 15 Minuten entfernt)! Du lässt dich zum ersten Mal piercen oder du möchtest ein weiteres Piercing? Ich freue mich auf deine Anfrage!

Da ich keine regulären Öffnungszeiten habe, bitte ich dich um telefonische oder schriftliche Terminvereinbarung. Du kannst auch ganz bequem das Kontakt-Formular meiner Website nützen.

Jetzt Termin für Piercing vereinbaren

Tattoo, Piercing und Permanent Make Up für Kunden aus Neunkirchen

Neben meiner Dienstleistung als Piercer(in) biete ich dir auch noch weitere Dienstleistungen an: Du kannst dir ein Tattoo stechen lassen und zwischen verschiedenen Motiven wählen – hier auf meiner Seite findest du ein paar Beispiele. Auf meiner Facebook-Seite kannst du noch mehr meiner Arbeiten finden. Wenn du eine Alternative zum täglichen Schminken suchst, dann ist Permanent Make Up etwas für dich.

Verschiedene Piercing-Arten von deinem Piercing-Studio Neunkirchen

Es gibt viele unterschiedliche Arten beim Piercing, sowohl was den Piercing-Schmuck als auch die Körperstellen angeht, wo die Piercings gestochen werden. Wenn du dir beim Piercing noch nicht sicher bist oder allgemeine Fragen hast, stehe ich dir mit meiner langjährigen Erfahrung zur Seite – gemeinsam finden wir schon das Passende für dich!

Termin vereinbaren

Piercing am Körper

Bauch-Piercing von Needle Project
Gesicht-Piercing von Needle Project

Piercing im Gesichtsbereich

Piercing Neunkirchen & Gloggnitz – Dein Piercing-Studio in der Nähe von Neunkirchen

Da ich für 2021 keine regulären Öffnungszeiten habe, freue ich mich auf deine telefonische oder schriftliche Kontaktanfrage (per Mail oder direkt über meine Website)

Jetzt Termin vereinbaren

Das Piercing – FAQ

Welches Piercing passt zu mir?

Wenn du auf der Suche nach einem neuen Piercing bist oder dich das erste Mal stechen lässt und nicht weißt welches Piercing am Besten zu dir passt, findest du im Internet auch verschiedene Tests, wie bspw. diesen hier. Ein Test kann dir bei der Entscheidungsfindung helfen.

Welches Piercing tut am meisten weh?

Allgemein ist das schwer zu beantworten, da jeder von uns unterschiedliche Schmerzempfindlichkeiten hat. Generell kann man aber sagen, dass Piercings im Genital-Bereich zu den schmerzhafteren Stellen gehören. Auch der Conch (Piercing auf dem Ohrmuschel) und das Industrial-Piercing (hier werden zwei Knorpel im Ohr durchquert) zählen zu den schmerzhafteren Piercings. ABER nur Mut, ich berate dich gerne ausführlich zu den verschiedenen Piercing-Stellen.

Welches Piercing tut am wenigsten weh?

Zu den wenig schmerzhafteren Piercing-Stellen gehören die Ohrläppchen, der Bauchnabel und die Lippen. Bei Piercings für die Nasenlöcher, Augenbrauen und die Zunge scheiden sich die Geister. Hier kommt es ganz auf dein persönliches Schmerzempfinden an.

Wie Piercing pflegen?

Ein frisch gestochenes Piercing kannst mit einer Salzwasserlösung oder einem Schleimhautdesinfektionsmittel zwei Mail täglich pflegen, bzw. desinfizieren. Beim Duschen solltest du eine pH-neutrale, seifenfreie Lösung verwenden. Ebenfalls solltest du für ca. 2 Wochen auf Sauna, Dampfbad, Solarium, Schwimmbad, Wannenbäder und intensives Sonnen verzichten.

Piercing was muss man beachten?

Vor dem Piercen solltest du etwas gegessen haben (mind. 1 Stunde davor), damit du einen stabilen Kreislauf hast und deine Schmerzresistenz höher ist. Du solltest 24 Stunden vor deinem Piercingtermin keinen Alkohol, zu viel Kaffee oder Drogen zu dir genommen haben. Nach dem Stich pflegst du deine gepiercte Stelle wie oben angeführt.

Warum Piercing nicht drehen?

Nach dem Piercen solltest du nicht an deinem neuen Piercing drehen. Beim Drehen kommt es zu ungewollten Reizungen des Stichkanals und somit kann die Wunde nicht richtig heilen, bzw. Entzündungen könnten entstehen.

Wer hat das Piercing erfunden?

Bereits vor über 7000 Jahren haben die Menschen in Algerien schon diverse Gehänge aus Tierknochen und Zähnen an Ihren Ohrläppchen getragen. Auch bei den Ureinwohnern in Amerika, Afrika und Asien wurden neben den Ohrläppchen auch die Nasenflügel, Lippen und Genitalien gepierct.